Eigenschaften Zyklisches Ereignis

Definiert die spezifischen Eigenschaften eines zyklischen Ereignisses in IP-Symcon.

Assistent mit Seite der spezifischen Eigenschaften eines zyklischen Ereignisses

Geben Sie Ihre gewünschten Daten in die Eingabefelder ein und bestätigen Sie die Eingaben mit dem Button Weiter. Der Assistent lädt daraufhin die Seite mit der Ereignis Aktion.

Die Datenfelder

Ereignis ist Aktiv

Klicken Sie auf die Auswahl Ereignis ist Aktiv, um das Ereignis zu aktivieren oder deaktivieren. Nach Aktivierung der Option ist das Ereignis aktiv und löst bei einer Änderung der Variable die definierte Aktion aus.

Datumsmuster

Wählen Sie aus der Liste der Datumsmuster die gewünschte Option aus, folgende Werte stehen zur Verfügung:

  • Kein(e) - Datumunabhängig, nur das Zeitmuster wird berücksichtigt.

  • Einmalig - Gibt ein bestimmtes Datum an, an dem das Ereignis ausgelöst wird.

  • Täglich - Gibt den Tageintervall an (1 = jeden Tag; 2 = jeden zweiten Tag ; …) in denen das Ereignis ausgelöst werden soll.

  • Wöchentlich - Gibt den Wochenintervall an (1 = jede Woche; 2 = jede zweite Woche; …) und an welchen Tagen einer Woche das Ereignis ausgelöst werden soll.

  • Monatlich - Gibt den Monatsintervall an (1 = jeden Monat; 2 = jeden zweiten Monat; …) und an welchem Tag im Monat das Ereignis ausgelöst werden soll.

  • Jährlich - Gibt einen bestimmten Tag im Jahr an, an dem das Ereignis ausgelöst werden soll.

Frequenz

Spezifiziert das Datumsintervall des Ereignisses.

Wochentag

Aktivieren Sie einen oder mehrere Wochentage, um die Ausführung auf einen oder mehrere bestimmte Wochentage zu begrenzen.

Einschränkung Datum von

Wählen Sie im Datumseditor für die Einschränkung des Datums im Feld von ein bestimmtes Datum aus, die Ausführung des Events wird dadurch auf dieses Datum begrenzt und das Intervall fängt ab diesem Zeitpunkt zu zählen an.

Einschränkung Datum bis

Wählen Sie im Datumseditor für die Einschränkung des Datums im Feld bis ein bestimmtes Datum aus, die Ausführung des Events wird dadurch auf dieses Datum begrenzt und löst nach diesem Datum nicht mehr aus.

Zeitmuster

Wählen Sie aus der Liste der Zeitmuster die gewünschte Option aus, folgende Werte stehen zur Verfügung:

  • Einmalig - Gibt eine bestimmte Uhrzeit an dem das Ereignis ausgelöst werden soll.

  • Sekundlich - Gibt den Sekundenintervall an, in dem das Ereignis ausgelöst werden soll.

  • Minütlich - Gibt den Minutenintervall an, in dem das Ereignis ausgelöst werden soll.

  • Stündlich - Gibt den Stundenintervall an, in dem das Ereignis ausgelöst werden soll.

Frequenz

Spezifiziert das Zeitintervall des Ereignisses.

Einschränkung Zeit von

Wählen Sie im Uhrzeiteditor für die Einschränkung der Zeit im Feld von eine bestimmte Zeit aus, die Ausführung des Events wird dadurch auf diese Uhrzeit begrenzt und das Intervall fängt ab diesem Zeitpunkt zu zählen an.

Einschränkung Zeit bis

Wählen Sie im Uhrzeiteditor für die Einschränkung der Zeit im Feld bis eine bestimmte Zeit aus, die Ausführung des Events wird dadurch auf diese Uhrzeit begrenzt und löst nach dieser Zeit nicht mehr aus.

Optionen

Bedingungen erweitern Ereignisse um weitere Optionen, die erfüllt sein müssen, damit das Ereigniss eintritt. Somit können Mehrfachbedingungen realisiert werden (Verfügbar ab IP-Symcon 4.4).

Drücken Sie auf das + Symbol um eine neue Bedingung hinzuzufügen. Nach Betätigung des Buttons wird eine neue Bedingung hinzugefügt, folgende Bedingungen stehen zur Verfügung:

  • Aktuelles Datum - vergleicht das aktuelle Datum mit einem angegebenen Wert

  • Aktuele Uhrzeit- vergleicht die aktuelle Uhrzeit mit einem angegebenen Wert

  • Auswahl Variable ... - vergleicht einen Variablen-Wert mit einem angegebenen Wert

Durch einen Click auf den Vergleichs-Operator können Sie den Operator wechseln, folgende Operatoren stehen zur Verfügung:

  • Gleich (=) - Ist erfüllt, wenn der Regelwert genau dem übergebenen Wert entspricht.

  • Ungleich (!=) - Ist erfüllt, wenn der Regelwert nicht dem übergeben Wert entspricht.

  • Größer (>) - Ist erfüllt, wenn der Regelwert echt größer als der übergebene Wert ist.

  • Größer gleich (>=) - Ist erfüllt, wenn der Regelwert größer als oder gleich dem übergebenen Wert ist.

  • Kleiner (<) - Ist erfüllt, wenn der Regelwert echt kleiner als der übergebene Wert ist.

  • Kleiner gleich (<=) - Ist erfüllt, wenn der Regelwert kleiner als oder gleich dem übergebenen Wert ist.